Während eines Events in Hamburg hatte ich die Gelegenheit, die Entwickler von NieR Automata zu sprechen. Mit dabei sind Director Yoko Taro, Producer Yosuke Saito und Game Designer Takahisa Taura. Während des Interviews ging ich auf das Gameplay, 2Bs hübsches Hinterteil und mehr ein.

Spieletester.com: Der erste Ableger war bekanntlich kein großartiger Hit, aber trotzdem erlangte es Kult-Status unter seinen Fans. Daher frage ich mich: Welche Pläne habt ihr diesmal, um es zum Hit zu machen? Ist es eher ein Spiel für die Fans, die so lange auf ein Sequel gewartet haben?

Platinum Games: In diesem Fall ist es ein großer Unterschied in Relation zu großen Titeln wie Kingdom Hearts oder Dragon Quest. Auch wenn die Zielgruppe dieselbe ist. Der erste Teil von NieR hat trotz dessen bis heute viele Fans, die dieses Spiel wirklich lieben. Daher wollen wir diese Zielgruppe ein bisschen erweitern und auch Leute erreichen, die vorher nichts mit NieR zu tun hatten. Es ist okay für NieR, dass die Leute es nicht mögen. Es ist ein Spiel, welches die Spieler einfach mögen oder nicht mögen. Daher wollen wir, dass es nicht jeder mag, aber unser Traum ist es das Leute auch in Zukunft weiter über NieR reden. Außerdem gibt es viele Leute auf der Welt, die Platinum Games mögen, darum hoffen wir, dass sie auch NieR mögen.

Nier Automata

Spieletester.com: Lass uns mal über 2B sprechen. Seitdem die Spieler einen Blick auf sie und ihren Hintern werfen konnten, ist das Internet regelrecht geschmolzen. Wie sah eigentlich ihr eigentliches Konzept aus?

Platinum Games: Das erste Konzept liegt eigentlich sehr nah, an dem was du heute sehen kannst. Wir haben nicht viel daran geändert. Sie war eigentlich gar nicht dafür gedacht so „sexy“ zu sein. Wichtiger waren Aspekte wie die Maske und schwarze Klamotten. Diese sind auch signifikant für die Story sind. Das wird im Laufe der Geschichte dann auch aufgeklärt.

Spieletester.com: Und wie ist sie persönlich drauf? Die Demo deutete ja bereits an, dass sie fürsorglich, aber durchaus zielbewusst ist.

Platinum Games: Zu Beginn lässt sich sehen, dass sie sehr kalt ist und am Ende der Demo wird sie deutlich emotionaler. Besonders bei 9S sieht man diese Gefühle und warum 2B eigentlich so kalt ist. Das Ganze entwickelt sich während der Story deutlich weiter und wir hoffen, dass den Spielern das gefällt.

Spieletester.com: Kannst du über das Upgrade- und Level-System sprechen? Die Demo hatte ja bereits erste Hinweise darauf gegeben, aber wir wollen mehr!

Platinum Games: Hier ist eine kurze Vorstellung des Systems. Ihr könnt durch töten von Monstern Erfahrung sammeln, wodurch die Leistungsfähigkeit gesteigert wird. Zumal erhält 2B Boni durch Waffen die auch verstärkt werden können, durch Materialen die sich überall finden lassen. Und natürlich gibt es noch das Plugin-System.

Spieletester.com: Das Kampfsystem ist vermutlich das Beste, was ihr je gemacht habt. Es ist so geschmeidig und bietet unheimlich viel Tiefgang. Ist es ein „best of“ aller Elemente früherer Spiele, die ihr gemacht habt? Wie würdest du den Design-Prozess dahinter beschreiben?

NieR AutomataPlatinum Games: Die Buttons die wir in diesem Spiel gelegt haben sind ähnlich wie im ersten Teil von NieR. Wir wollten, dass dieses Spiel einfach zu spielen ist und Neueinsteiger sich schnell einleben. Daher soll der Spieler auch coole Kampftechniken drauf haben mit nur ein paar Buttons. Deswegen lag der Fokus auf der Benutzerfreundlichkeit des Kampfsystems.

Spieletester.com: Das bringt uns zu den Bosskämpfen. Die Demo hatte einen riesigen Mech als Gebäude. Es war absurd, riesig, effektgeladen. „Das ist Platinum“ war mein erster Gedanke. Woher zum Teufel nehmt ihr all diese verrückten Ideen?

Platinum Games: Wir hören uns erstmal vom Game Director an, welche Art von Boss ungefähr gemacht werden soll. Danach denken wir stark darüber nach, welche Aktionen dieser Boss durchführen kann, die auch wirklich Spaß machen. Wir denken also stark darüber nach wie die Erfahrung für den Spieler mit den Bossen sein kann. Das Geheimnis ein gutes Bossbattle zu machen, ist wirklich diese Fantasie zu haben, wie ein Boss vorgeht.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *