Am 10. März 2017 erscheint mit NieR Automata der Nachfolger des weniger erfolgreichen NieR. Dennoch konnte das Spiel damals eine große Schar an Fans an sich ziehen, die sich im Universum sehr wohlfühlten. Und weil es vor allem die Generation ist, in der Träume wahr werden, erscheint nun die (in-)direkte Fortsetzung. Wir verraten euch die wichtigsten Fakten, damit ihr in drei Wochen bestens gewappnet seid!

Die Story:

Es besteht ein wenig Verwirrung um die Welt von NieR Automata. Die meisten Spieler denken, dass es sich hierbei um ein direktes Sequel zu NieR handelt, während andere Drakengard – das Original – gewürdigt wissen wollen. NieR, das solltet ihr wissen, ist nämlich ein Spin-Off von Drakengard. Der neueste Ableger entstammt aus der Feder von Taro Yoko, der sowohl an Drakengard als auch an NieR gearbeitet hat. Weil Taro Yoko gesagt wurde, dass Drakengard nicht erfolgreich sein könnte, entschied er sich für gleich vier verschiedene Enden. NieR entspringt aus einem alternativen Universum und besaß ebenfalls verschiedene Enden. NieR Automata folgt dabei dem vierten Ende.

NieR Automata

Das bringt uns schlussendlich zur Story des neuen Spiels. NieR Automata handelt in einer post-apokalyptischen Welt, 1000 Jahre nach den Ereignissen von Drakengards fünftem Ende. Die Erde wurde von Aliens eines anderen Planeten erobert, die Menschheit musste auf den Mond flüchten, denn die mechanischen Lebensformen schienen unbesiegbar. Um die Erde zurückzuerobern, entstand der Widerstand aus Androiden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr den Vorgänger kennt oder nicht. Die Geschichte, so verriet es uns Taro Yoko in einem Interview, sei losgelöst vom ersten Ableger. Dennoch sind die Welten und Universen miteinander verbunden. Auch frühere Charaktere tauchen auf. Die meisten Details sind allerdings noch im Verborgenen.

Was ist NieR Automata und was mache ich im Spiel?

NieR Automata ist ein Action-RPG von Entwickler PlatinumGames. Die Entwickler haben unter anderem Bayonetta und Metal Gear Rising: Revengeance entwickelt. Für die Veröffentlichung zeichnet sich Publisher Square Enix aus.

NieR AutomataIm Spiel übernehmt ihr unter anderem die Rolle von YoRHa No. 2 Model B, oder einfach kurz 2B. Bei ihr handelt es sich natürlich um eine hübsche Androiden-Dame, die ruhig, aber bestimmt ist. Sie ist mit allerhand Waffen ausgestattet und verfügt über einen treuen Mech-Begleiter, der sich unabhängig von ihr steuern lässt. Eingesetzt als fliegendes Maschinengewehr könnt ihr so Feinde aus der Distanz erledigen, während ihr im Nahkampf den Rest erledigt.

Eure Aufgabe ist es, die mechanischen Lebewesen und zugleich Invasoren endgültig zu vernichten. Dabei bereist ihr eine riesige, offene Spielwelt. Die Örtlichkeiten sind sehr abwechslungsreich und reichen von einer desolaten Anlage im Meer über ein tropisch anmutendes Waldgebiet bis hin zur Wüste und verschiedenen Städten. Es gibt allerdings keinerlei Vehikel, also gilt es die Wege zu Fuß zu erledigen.

Was sind die Eigenheiten von NieR Automata?

Im Gegensatz zu etwa Bayonetta konzentriert sich NieR Automata voll und ganz auf Nahkampfwaffen – mit Ausnahme der süßen Drohne. Zu den Waffen von 2B gehören die beiden Katanas, Kampfringe, Speere und mehr. Zudem lassen sich die Waffen ausgiebig personalisieren. Das ist auch der Zeitpunkt, wo das RPG-Element des Spiels voll zuschlägt. Durch die Level und verschiedenen Fertigkeiten, die 2B im Verlauf des Spiels lernt, wird auch das gesamte Kampfsystem tiefgründiger.

NieR AutomataNatürlich ist es YoRHa erlaubt, cool auszuweichen und Konter auszuführen. Und genau darauf kommt es in den absurden und spektakulären Bosskämpfen an. Typisch für PlatinumGames sind die mitunter sehr ausgefallenen, total surreal wirkenden Kämpfe gegen die Obermotze. Bereits die Demo hat deutlich gemacht, dass den Entwicklern die Ideen nicht ausgegangen sind. Bei NieR Automata jagt ein Superlativ das Nächste.

Ebenfalls eigenartig ist der geschmeidige Wechsel in eine 2D-Darstellung. So schaffen es die Entwickler, stets einen coolen Mix aus modernen Action-Titeln und klassischen Side-Scrollern zu schaffen. Außerdem gibt es eine gute Anzahl an Puzzles, die sich beim Schwierigkeitsgrad an die aus dem ersten NieR orientieren. Das heißt: Manchmal müsst ihr die physischen Eigenheiten von 2B nutzen, an anderer Stelle Umgebungsrätsel absolvieren.

Wer sind die Charaktere in NieR Automata?

Neben 2B gibt es auch weitere wichtige Charaktere im Spiel. An ihrer Seite befindet sich YoRHa No. 9 Model S, oder kurz 9S. Er ist ein Aufklärungs-Androide, der mehr Emotionen zeigt als alle anderen YoRHa-Einheiten. Mit dabei ist auch „A2“ (YoRHa Model A No. 2), der ein inzwischen obsoletes Modell der 2B-Reihe ist und eher alleine arbeitet. Zudem macht ihr Bekanntschaft mit Adam und Eva, Zwillingen, dessen Motive noch unbekannt sind, Pascal – eine Maschine, die Konflikt hasst und sich Frieden wünscht – Devola und Popla und viele mehr. Auch Emil aus NieR, der seine Erinnerungen verloren hat, ist mir dabei.

Was gibt es abseits der Story?

Neben der Hauptgeschichte könnt ihr natürlich allerhand Aktivitäten nachgehen. Wie wäre es, kurz die Angelroute auszupacken und nach Fischen zu angeln? An anderer Stelle lassen sich Tiere zähmen bzw. reiten und auch eine recht eigenartige, aber coole Variante von „Baseball“ ist mit von der Partie. Dabei nutzt ihr ein Breitschwert und als Zweitwaffe die Faust. Letztere wird dann wie ein Baseball auf die Gegner geworfen.

Die Welt von NieR Automata ist voller Geheimnisse und spannender Aktivitäten. Neben den oben genannten Späßen gibt es noch sehr viel mehr zu tun. Nebenquests, weitere Minispiele und mehr warten auf euch.

NieR Automata erscheint am 10. März 2017 für PC und PlayStation 4.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *