Games of Glory

Games of Glory (PS4) Vorschau

  • Behrang Dadash
  • 16/03/2017
  • 0

Bevor Games of Glory als Vollversion erscheint, ermöglicht Lightbulb Crew den Fans die Möglichkeit an einer Closed Beta teilzunehmen. Auch ich hatte die Gelegenheit das Spiel anzuspielen. Mit großer Spannung begab ich mich in die Welt von Games of Glory. Im Nachfolgenden erfahrt ihr nähere Informationen zum Inhalt der Beta.

Angekommen im Menü finden wir auch schon die für die Beta verfügbare Spielauswahl. Zur Auswahl steht uns unter anderem ein schnelles Spiel. Hier erfolgt eine automatische Matchgenerierung, indem man mit anderen Spielern verbunden wird. Entscheidungsmöglichkeit gibt es lediglich mit welchen Charakter das Match bestritten wird.
Games of Glory

Games of Glory – Inhalte der Beta

Ebenfalls in der Beta verfügbar ist das individuelle Spiel. Hier kann ein Match eröffnet werden, das wir mit Freunden bzw. Clubmitgliedern bestreiten können. Zum Eingewöhnen gibt es die Möglichkeit ein Tutorial anzuschauen, in der die Steuerung ausführlich erklärt wird. Durch das Tutorial konnte ich auch die Funktionen der einzelnen Waffen kennenlernen und wie ich diese in Form von Upgrades verbessern kann, um einen größeren Schaden beim Gegner ausrichten zu können. Im Trainingsraum gibt es die Möglichkeit die freigeschalteten Waffen auszuprobieren. Noch nicht in der Beta vorhanden ist das Zuschauen von anderen Matches.

Games of GloryDes Weiteren finden wir in unserem Profil eine Gesamtübersicht für unseren Klon. Dazu gehört das erreichte Level und die Statistik nach Klasse. Aufgelistet sind die Herausforderungen in Form von Missionen. Durch die Erfüllung dieser, erhalten wir CR-Punkte, mit denen wir Waffen kaufen können. Das Ziel einer Mission ist bspw. der Gewinn von 10 Spielen.

Unter „Meine Klone“ sehen wir die einzelnen Charaktere, samt ihrer Eigenschaft bzw. Stärken aufgelistet. Insgesamt stehen uns 15 verschiedene Klone zur Auswahl. Diese sind auf fünf unterschiedliche Klassen aufgeteilt: Tank, Support, Carry, Assassin und Scout. Zusätzlich kann jeder Charakter auf 50 Waffen zugreifen, welche nicht an den jeweiligen Charakter gebunden ist. Dazu gehören Schrotflinten, Scharfschützengewehre, Pistolen etc. Dabei kann jede dieser Waffen verbessert werden. Den freigeschalteten Charakteren können wir einen eigenen Look anpassen. Diese Möglichkeit war in der Beta nicht vorhanden.

Games of GloryAußerdem ist es möglich Bündle zu erwerben, welche mit Zubehör und Charakteren und XP Boostern ausgestattet sind. Diese waren ebenfalls in der Beta noch nicht zugänglich. Mit dem Verstärker können wir, die erreichten EP, die wir durch unsere guten Leistungen erhalten verdoppeln und zuzüglich auch unseren Credit. Dadurch ist es möglich schneller ein höheres Level zu erreichen.

Games of Glory – Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Während eines Matches bzw. Trainingsraums haben wir jederzeit Zugriff auf unser Inventar. Hier werden uns alle Fern-und Nahkampfwaffen angezeigt. Als Nahkampfwaffe gibt es lediglich zwei Auswahlmöglichkeiten: Langschwert und Doppeldolch. Unter den Waffen sind die Fähigkeiten aufgelistet. Dazu gehört die Angriffsgeschwindigkeit, Schaden, Munition, Zeitweiliger Schaden und die Reichweite der jeweiligen Waffe.

Ob in einem Match oder im Trainingsraum, jederzeit können wir unseren Charakter bzw. Klon verändern und Upgrades durchführen, in dem wir gewonnene Fähigkeitspunkte ausgeben. Hierdurch erhöhen wir das Level unseres Klons. Wer zu Beginn Schwierigkeiten beim Zielen hat kann etwa die Zielhilfe eine Abhilfe schaffen.

Games of Glory

Games of Glory – Auf nach Arkashan und Svandia!

Das Ziel auf Arkashan ist es den Energiekern des gegnerischen Teams zu zerstören ohne den eigenen zu verlieren. Dabei sind es 4 vs. 4 Klonen, die im Kampf gegenüberstehen. Damit man das Ziel auch erreichen kann, gilt es Siegpunkte des Gegners zu erobern und versuchen diese dann auch zu verteidigen. Um das feindliche Energiekern zu erreichen, muss man zunächst das Kraftwerk des Gegners zu zerstören. Während des gesamten Matches haben wir Zugriff auf den Shop, um neue Waffen zu kaufen.

Während es auf Arkashan um Eroberungen und Zerstörungen geht, gilt es auf Svandia, einen VIP aus dem Team zu verteidigen und den des Gegners auszuschalten. Gewinnt ein Team die ersten fünf Runden, entscheidet das Match für sich.


Ersteindruck:

Die Beta von Games of Glory ist meiner Meinung nach gut gelungen, obwohl ich mir persönlich noch mehr Karten bzw. Orte gewünscht hätte. Positiv finde ich, dass man in der Lage ist, seinen Klon zu gestalten und diesen zu verbessern, indem man gute Leistungen in den Matches erbringt. Die Möglichkeit die vorhandenen Waffen zu verbessern ist ebenfalls positiv anzusehen. Besonders gefällt mir, dass es während eines Matches immer der Shop verfügbar ist, um neue Waffen zu kaufen und ein Upgrade des Klons jederzeit möglich ist. Das Einzige, was mir überhaupt nicht gefallen hat, war das Zielen auf den Gegner. Das aber könnte lediglich ein Problem der PS4-Version sein. Mit Maus und Tastatur auf dem PC gibt es das hingegen nicht.

Behrang Dadash

... ist seit September 2016 als Redakteur bei Spieletester.com tätigt. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Games of Glory (Behrang Dadash-Natadj)

Die Beta von Games of Glory ist meiner Meinung nach gut gelungen, obwohl ich mir persönlich noch mehr Karten bzw. Orte gewünscht hätte. Definitiv im Auge behalten!
Previous «
Next »

Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz *

Neverwinter spielen
Drakensang spielen
Dragonborn spielen
Scroll Up
Facebook
Facebook
Google+
https://spieletester.com/previews/games-of-glory-vorschau
Pin it!