Seit der Ankündigung von Scalebound auf der E3 2014, gab es nicht sonderlich viele Informationen. Und nun, vier Jahre nach Beginn der Entwicklung, wird das Spiel gar nicht mehr erscheinen.

Scalebound – Platinum und Microsoft gehen getrennte Wege

Das berichten die zumeist sehr treffsicheren Kollegen von Kotaku. Dabei stützen sie sich auf Quellen, die Platinum nahe stehen. Der Titel habe sich wohl für eine ganze Weile in der sogenannten „Development Hell“ befunden. Auch die Kollegen von Eurogamer wollen erfahren haben, dass die Entwicklung des Spiels seit Ende 2016 zum Erliegen gekommen ist. Microsoft und Platinum Games haben sich voneinander getrennt.

Außerdem heißt es, dass einige Senior-Entwickler „gezwungen wurden, einen Monat dem Druck und der großen Arbeitslast des Projekts zu entkommen.“ Die Planung geriet in Verzug. Und zudem gab es viele Probleme bei der Engine, sodass Microsoft schlussendlich den Stecker zog.

Schon auf der E3 2016 machte das Spiel keine sonderlich gute Figur. Vielen Spielern hatten die offensichtlichen Probleme und die Pointe Sorgen bereitet. Es gab schlussendlich mehr negative Stimmen als Positive. Zudem wurde der Release ständig verschoben.

Microsoft bereitet indes ein Statement vor.

Link:
Quelle

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *