Online Casino Gewinne – Steuern und Finanzamt

Gewinne versteuern
Boom Bang Casino

Wie sieht es eigentlich bei Casino Gewinnen oder Poker Preisgelder mit Steuern und dem Finanzamt aus? Wir haben schon einige Erfahrungen mit deutschen Finanzämtern und Glücksspiel machen müssen. Positiv gesehen war es ein Trauma!!!

Gewinne aus dem online Casino versteuern?

Rechtlich gesehen sind Casinospiele reines Glücksspiel, also steuerfrei?Wie auch im Kasino oder der Spielbank zählen Roulette, BlackJack oder Spielautomaten zu 100% zum Glücksspiel. Demnach müsste man ja denken das die Gewinne wie bei Lotto, was natürlich staatlich geführt ist, auch hier steuerfrei sind.


Du hast Fragen zu diesem Thema oder bist unsicher? Stelle jetzt völlig anonym deine Frage in unserer Glücksspiel Community. Du wirst direkt Hilfe bekommen!

Inhalt

Nachweispflicht für das Finanzamt

Im ersten Moment gilt, wo kein Kläger da kein Richter. Aber sollte das Finanzamt einmal mitbekommen das man Geld in online Casinos gewonnen oder „verdient“ hat, kommt man in die Nachweispflicht. Dies bedeutet das man genau nachweisen muss wo das Geld herkommt und welche Wege es genommen hat. In diesem Fall benötigt man einen Auszahlungsbeleg von diesem Casino. Das ist aber nicht so einfach, da die wenigsten online Casinos einen Gewinn offiziell bestätigen. Was aber möglich ist, die Ein-und Auszahlungen anzufordern. Diese erhält man als Excel Tabelle, aber sowas erkennt das Finanzamt nicht an, denn man könnte diese ja verändern nach eigenem belieben.

Todo Liste für professionelle Spieler

Das Finanzamt möchte alle Lückenlos belegt haben. Viele Nachweise werden nicht anerkannt oder gar verdrängt. Um so besser man sich vorbereitet, um so besser ist die Chance Casino Gewinne steuerfrei behalten zu dürfen.

Grundlagen

  • immer unter richtigem Namen spielen
  • Konto verifizieren mit Ausweis und Adressnachweis
  • spielt man privat oder gewerblich (ganz wichtig)

Dokumentation

  • Screenshots von Einzahlungen und Auszahlungen
  • Kontoauszüge von Paypal, Kreditkarte, Neteller & Co.
  • Screenshots der hohen Gewinne
  • 100% Sicherheit wäre die Aufnahme eines Videos beim Spielen
  • Datum auf allen Bildern und Dokumenten
  • Belege das man kein Poker gespielt hat (ganz wichtig)

Steuerbeamte, ein Volk für sich

Wir gehen davon aus das auch Beamte vom Finanzamt eine Punkteskala haben. Um so mehr Steuern sie eintreiben um so höher wird auf Dauer die Skala und sie rutschen in andere Lohnklassen. Nur so kann man das Verhalten mancher Beamter nachvollziehen.

Ein Steuerangestellter kurz vor der Rente nimmt sich einem Fall von online Glücksspiel an. Die Betonung liegt hier auf „online“. Wie bitte soll ein Mitsechziger und nicht Smartphone Besitzer mit einem 14,4k Modem zuhause nur die geringste Ahnung von online Glücksspiel haben? Wie kann man diesem erklären das man auch live Roulette spielen kann ohne an einem Roulettetisch zu sitzen? 1000€ gewinnen mit einem Einsatz von 50€, unerklärbar für diese Altersstufe.

Poker gilt noch nicht als Glücksspiel beim Finanzamt

Beim Poker streiten sich die Geister, eindeutige Gerichtsurteile gibt es noch nicht. Zwar wurden schon Pokerspieler gewerblich und somit steuerpflichtig eingestuft, aber als Glücksspiel gilt es noch nicht. Daher werden Gewinne aus Poker beim Finanzamt generell als steuerpflichtig eingestuft. Denn Poker kann durch Können, Training und Erfahrung positiv beeinflusst werden. Somit spielt Glück nur zum Bruchteil beim Poker eine Rolle.

Antwort hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here