For Honor

For Honor – Über 700 USD für alle Inhalte nötig

  • Patrick Winter
  • 20/03/2017
  • 0

For Honor Spieler haben Berechnungen durchgeführt, die das Spiel in einem ganz neuen Licht dastehen lassen. Und eines, das vielen so gar nicht gefällt.

For Honor – Sind das noch „Mikro“-Transaktionen?

Nachdem das Spiel eine gute Launch Woche hatte, verlor das Spiel binnen weniger Wochen bereits mehr als 50 Prozent aller Spieler. Cheater überall, AFK-Farmer an jeder Ecke. Die Liste an Problemen ist lang. Und jetzt gibt es neue Emotes, die Spielern ungemein sauer aufstoßen. Warum? Weil die Preise unverschämt hoch sind.

Dabei hat der Redditor bystander007 einige Rechnungen durchgeführt. Wenn ihr alle Unlocks für alle 12 Charaktere wollt – DLCs ausgenommen – dann ist das verdammt viel Zeit oder Geld.

Ubisoft ist berüchtigt für seine teuren Mehrspieler Spiele, wie jeder seit Tom Clancy weiß. Ich selbst habe mich abgebracht, ein Komplettist zu sein. Sobald ihr die Berechnungen durchführt, stimmt ihr zu.

Dabei schreibt der Nutzer, dass derzeit 91.500 Stahl (die Ingame-Währung) notwendig sind, um alle Personalisierungen freizuschalten. Für einen Charakter. Das multipliziert mit 12 ergibt 1.098.000 Stahl. Das wiederum entspricht dem Kauf von 7,32 der 100 US-Dollar teuren Stahl-Packs.

Ubisoft verlangt also für alle In-Game Unlocks innerhalb des Basis-Spiels 732 US-Dollar nebst der 60 bis 100 US-Dollar für das Spiel selbst.

Wenn ihr euch nun denkt: „Dann zahle ich halt nichts und erspiele mir alles selbst“, so gibt es schlechte Neuigkeiten. „Gelegenheitsspieler, die täglich 1-2 Stunden oder 5-7 Stunden pro Woche spielen, werden das Ziel nie erreichen. Alle Order/Contracts pro Tag zu erfüllen, bringt ca. 1000 Stahl. Ungefähr weitere 200 gibt es für die gespielten Partien. Also 1200 pro Tag ist eine gute Schätzung für Gelegenheits-Zocker. Das entspricht also 915 Tagen. Oder 2,51 Jahre.

Natürlich variiert die Akkumulation von Stahl mit der Spielzeit, aber am Ende bleibt es ein großes Zeitinvestment.

Jeder, der fragt ‚Brauchst du wirklich alle Unlocks?‘, so lautet meine Antwort: Ja! Weil ich dafür bezahlt habe. Es ist Basis-Content für ein Vollpreisspiel, das ich bezahlt habe. Ich sollte jeden Gegenstand bekommen können, den ich will. Und es sollte nicht zwei Jahre dauern, das tun zu können …

Wenn die Mathematik dahinter wasserdicht ist, so hat der Nutzer durchaus einen Punkt. Mikrotransaktionen sind zumeist darauf bedacht, Zeit zu sparen. In diesem Ausmaß allerdings kann zweifelsfrei von Megatransaktions oder Makro-Transaktions gesprochen werden.

Quelle

Patrick Winter

... ist seit 2013 Redakteur bei Spieletester.com. Inzwischen leitet er die News-Redaktion und kümmert sich um die täglichen Nachrichten aus der Spielewelt. Er gehört zu den wenigen Spielern, die keine richtige Präferenz haben und das zocken, was ihnen gerade Spaß macht.
Previous «
Next »

Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neverwinter spielen
Drakensang spielen
Dragonborn spielen
Scroll Up
Facebook
Facebook
Google+
https://spieletester.com/news/for-honor-ueber-700-usd-fuer-alle-inhalte
Pin it!