Berufstätig in Spielbanken oder Casinos

Croupier
Boom Bang Casino

Sie haben schon mal über eine Karriere im Casino oder einer Spielbank nachgedacht? Einfach ein paar Chips über die Tische schieben und Gewinne ansagen. So einfach denkt man sich das vielleicht, jedoch gehört hier viel mehr dazu. Der Beruf als Croupier ist sehr abwechslungsreich und dadurch wird er auch nie langweilig.

Doch wie wird man zu einem Croupier?


Es gibt keine staatlich anerkannte Ausbildung zum Croupier. Diese Ausbildungen sind meist privat und werden von den Spielbanken oder Casinos selbst angeboten. Dies sind dann in der Regel Abend-Kurse und werden im Casino selbst gelehrt. Dort lernt man diverse Glücksspiele kennen, die verschiedenen Rollen am Spieltisch und natürlich auch einige Fähigkeiten, die eine Berufung als Croupier voraussetzen.

Diese Ausbildung dauert normalerweise mindestens 2 Monate und nicht länger als 8 Monate. Der einzige Haken an dieser Ausbildung; sie wird nicht bezahlt. Aber dies sollte kein Grund dafür sein, sie nicht anzutreten, denn bei der Kürze der Ausbildung ist dies noch verkraftbar.

Croupier

Voraussetzung eines Croupier

Fremdsprachenkenntnisse, Mathematik und Grundwissen über Glücksspiele.

Wie man sich schon denken kann, gehört Mathematik natürlich zu den grundlegenden Fähigkeiten eines Croupiers. Kopfrechnen darf ihnen keine Probleme bereiten, denn Zahlen sind die Grundlagen des Glückspiels. Und wenn es mal unübersichtlich und stressig wird, müssen sie den Überblick behalten und dürfen sich keine Flüchtigkeitsfehler erlauben.

Warum Fremdsprachen? Glücksspiel ist international bekannt, und es ist keine Seltenheit, dass sie mit Reisenden oder Touristen an einem Tisch sitzen. Da ist die englische Sprache natürlich ein Muss. Weitere Sprachkenntnisse in französisch, spanisch oder italienisch sind natürlich auch gerne in Casinos willkommen, aber lange nicht so wichtig wie englisch.

Es langt nicht aus, seine eigenen Lieblingsspiele zu kennen und sich mit den Regeln dieser auseinanderzusetzen. Während der Ausbildung werden sie die wichtigsten und meistgespielten Spiele kennenlernen und müssen alles über sie wissen. Das Wissen über Glücksspiele müssen sie natürlich nicht mitbringen, Sie müssen jedoch bereit dazu sein, eine Menge über verschiedene Spiele zu lernen.

Verlauf der Ausbildung

Hier lernt man natürlich mit den Einsätzen, also den Spielchips, auf dem Tisch umzugehen. Man muss geschickt mit dem Rechen umgehen können und darf die gestapelten Chips nicht zum fallen bringen, denn falls das vorkommt, würde das Casino unseriös wirken.

Außerdem lernt man noch allgemeine Regeln eines Casinos und der einzelnen Spiele kennen. Spielsucht ist auch ein sehr wichtiges Thema, über welches die Croupiers aufgeklärt werden müssen. Es wird also im gleichen Maße Wissen und Fähigkeiten gelehrt.

Das Auftreten eines Croupiers

Es macht natürlich einen sehr guten Eindruck, wenn die Croupier gepflegt auftreten und ein nettes Erscheinungsbild haben. Daher tragen die weiblichen Personen meist ein Abendkleid und die Männer treten in schwarzen Anzügen auf. Die Spielbanken wollen sehr edel wirken und haben meist Besucher die etwas wohlhabender sind, deshalb achten die Casinos bei der Personaleinstellung auf ein gepflegtes Äußeres.

Kann man zum Casino Manager aufsteigen?

Anders als in anderen Berufen kann es hier sehr lange dauern, bis man eine Position nach oben steigt. Als Croupier ist man zuerst nur eine begleitende Person am Spieltisch, aber trägt trotzdem schon ein wenig Verantwortung.

Aber über dem Croupier steht der Tischchef, zu dem man danach aufsteigen kann. Dieser muss das ganze Spielgeschehen im Auge behalten und schaut, dass alles nach rechten Dingen läuft. Ein weiterer Aufstieg wäre die Beförderung zum Saalchef. Wie man sich schon denken kann, hat er die Verantwortung über den kompletten Saal und trägt daher schon eine Menge Verantwortung. Deshalb dauert es auch einige Zeit, bis man zu dieser Position aufgestiegen ist.

Danach kommt der Casino-Direktor, hierfür werden mindestens 25 Jahre Berufserfahrung in den Casinos verlangt. Und zum Schluss kommt noch der Casino Manager, der über dem gesamten Casino steht. Er ist zuständig für die Sicherheit, das Personal und muss rund um das Casino informiert sein, was auch die ganzen Glücksspiele betrifft. Außerdem muss er darauf achten, dass alles im Rahmen der staatlichen Regeln abläuft.

Antwort hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here