03668c29b63ba6475f52c62cc78fe940

Runes of Magic – The Elven Prophecy

  • Philipp Kleidt
  • 10/10/2009
  • 0

Mit The Elven Prophecy bringt Frogster ein großes Content-Update für das Free 2 Play-MMO Runes of Magic. Während seit Release schon einige Updates und Patches erschienen, ist mit dem zweiten Kapitel, also The Elven Prophecy, nun ein guter Batzen neuen Inhalts dazugekommen und wartet auf euch. In meiner Preview von der GamesCom sprach ich schon über das Spiel und hatte große Erwartungen. Diese wurden erfüllt, wenn auch nicht zu 100%, und Elven Prophecy ist ein lohnens- und lobenswertes Addon zu einem der besten kostenfreien MMOs. Warum das so ist, lest ihr in meinem Test.

Mehr vom Alten

[SCREEN:0]Eines nehme ich vorweg: Chapter 2 erfindet das Rad nicht neu. Wer Runes of Magic spielt und nun viele Neuerungen mit The Elven Prophecy erwartet, wird enttäuscht. Vielmehr nutzen die Jungs von Runewaker die Stärken des Spiels und geben den Fans mehr von dem, was sie schon beim Hauptprogramm mochten. So gibt es vier neue Gebiete, zwei neue Klassen für die neue Rasse sowie passend dazu viele neue Quests und Items und natürlich neue Komfortfunktionen, Verbesserungen an Sound und Grafik sowie Bugfixing.

[SCREEN:1]

Die Elfen sind die zweite Rasse in RoM neben den Menschen, doch wirklich unterschieden tun sich die beiden nicht voneinander. Während bei WoW zum Beispiel wirkliche Unterschiede unter den Rassen bestehen, finden sich diese bei Elven Prophecy nur in den Klassen. Denn die Elfen bringen zwei neue Klassen mit, den Bewahrer und den Druide. Der Bewahrer ist ein Tank, der sich Tiere zur Hilfe beschwört und an vorderster Front mitmischt, während der Druide dem Priester der Menschen ähnelt und gerne den Druidenstab schwingt. Die beiden haben übrigens auch klassenspezifische Rüstungen sowie einige neue Reittiere spendiert bekommen. Zusammen mit dem neuen Startgebiet für die Elfen ergibt sich also eine neue kleine Kultur in der Spielwelt, die einerseits erfrischend neu ist, wie zum Beispiel die hohe Architektur der Elfen, andererseits aber auch durch ähnliche Grafiksets super in die RoM-Welt hineinpasst. Neben dem neuen Startgebiet für die Elfen gibt es übrigens die Küste der Wehklagen, die Wilden Lande und den Aotulia Vulkan. Die letzten beiden sind für High-Level-Spieler gedacht (Level 52 und aufwärts) und dementsprechend knackig. Leider gibt es für so hohe Level relativ wenige Quests und das, gemischt mit der Tatsache, dass man bei einem so hohen Level weniger EP bekommt und dass die Gegner teilweise bis zu drei mal so viele Leben haben wie ihre alten Freunde und auch deutlich mehr austeilen, sorgt dafür, dass sich schon jetzt viele Fans zurecht darüber beschweren, Runewaker würde das Spiel in die Länge ziehen. Wer also einen hochgelevelten Charakter hat und sich auf viel neuen Content freut wird nicht gänzlich zufrieden gestellt, auch wenn die neuen Instanzen und Public Events gut gelungen sind.

No Fee, it’s free

[SCREEN:2]Nach wie vor ist das Spiel kostenlos, was heißt ihr müsst weder einen Kaufpreis, noch monatliche Gebühren zahlen. Dafür gibt es einen Item-Shop, in dem ihr für bare Münze Gegenstände kaufen oder mieten könnt. In den hohen Leveln wird es teilweise wirklich nervig, ohne Echtgeld zu spielen, doch im bis dahin ist RoM ganz problemlos kostenlos zu spielen, daran ändert auch The Elven Prohpecy nichts. Das Spiel ist übrigens, wie auch das Hauptprogramm einerseits als reiner Download und andererseits als Packung im Laden vorhanden. Die Laden-Version kostet euch wieder knappe 10 € und enthält einige Extras wie Bonus-Items oder ein Reittier für sieben Tage. Abgesehen davon macht sich die Papp-Schachtel schick in eurem Spieleregal. []

Testergebnis

Playstation 3 Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

Xbox 360 Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

Nintendo Wii Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

PC Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Playstation 2 Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

Playstation Portable Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

Nintendo DS Version

Grafik

Effekte
Texturen
Animation
Detailgrad
Stil

Sound

Musik
Sprache
Abwechslung

Gameplay

Balance
Story
Level-Design
Innovation
Spielumfang
K.I.
Motivation

Steuerung

Kontrolle
Komfort
Genauigkeit

Multiplayer

Umfang
Balance
Leistung

Mobile

Design

Verarbeitung
Handhabung
Aussehen
Farbauswahl

Funktionen

Sprachqualität
Sound/Klang
Kameraauflösung
Bildqualität
Internet
Speicherplatz
Messaging

Zubehör

Akkuleistung
Kopfhörer
Gesamtausstattung
Mitgelief. Speicher
Software

Eignung als…

Lifestyle-Phone
Business-Phone
Multimedia-Phone


Vorheriger Beitrag «
Nächster Beitrag »

...ist seit 2008 bei Spieletester.com als Redakteur tätig. Er spielt am liebsten First-person Shooter und wenn es die Zeit zulässt auch gerne (J)RPGs. Bei Spieletester.com ist er außerdem unser Mann für Adventures, vornehmlich Point’n’Clicks, sowie Indie-Spiele

  • twitter
Drakensang spielen
Dragonborn spielen